09.01.2016

Im Gespräch mit dem „Hamburger Abendblatt“ lassen wir zum Jahresauftakt die letzten Jahre seit Gründung der WINDSOURCING.COM GmbH Revue passieren. Wir sprechen über die täglichen Herausforderungen unserer Arbeit und darüber, warum WINDSOURCING.COM oftmals die letzte Rettung für defekte Windenergieanlagen ist. 

WINDENERGIE

Die letzte Rettung für defekte Windanlagen

Von Angelika Hillmer

Windsourcing-50 

Seher Kaygusuz, 36, und Stefan Weber, 39, haben die Firma Windsourcing.com 2013 gegründet.Foto: Klaus Bodig / HA / Klaus Bodig

Hamburg.  "Neulich hatte ich einen Anruf, bei dem ich meinen Gesprächspartner vor lauter Rauschen kaum verstand. Er sagte er mir, dass er gerade auf einer Windturbine steht und ein Ersatzteil braucht, das wir an eine Hoteladresse in der Umgebung ausliefern sollen." Es kommt vor, dass Stefan Weber und seine Kollegin Seher Kaygusuz die letzte Rettung für einen Servicetechniker oder den Betreiber eines Windparks sind. Denn sie können so ziemlich jedes Teil besorgen, das eine ausgefallene Anlage wieder flott macht. Das Duo gründete 2013 sein Unternehmen Windsourcing.com, erreichte mit ihm 2015 die Gewinnzone und ist dabei, sich in der Branche einen Namen zu machen.

Lesen Sie den ganzen Artikel im "Hamburger Abendblatt".

Eine ereignisreiche und Erfolg versprechende Messe liegt hinter uns, die WindEnergy Hamburg 2014 hat alle Erwartungen übertroffen. Das gesamte Team freut sich über die positive Resonanz und die zahlreichen persönlichen Gespräche. Wir hoffen die Messe war für Sie genauso interessant und informativ wie für uns und Sie konnten viele neue Eindrücke gewinnen. Falls Sie uns verpasst haben sollten, wenden Sie sich einfach direkt an uns. Wir freuen uns schon darauf die neuen und spannenden Projekte mit Ihnen umzusetzen.